header bautenschutz

Fugendichtstoffe - mechanisch & chemisch belastbar - PROXAN KV 3

Produktbeschreibung

 

Fugendichtstoff PROXAN®- KV 3 ist ein Zweikomponenten-Dichtstoff mit allgemeiner bauaufsichtlicher Zulassung zur Verwendung in Anlagen zum Lagern, Abfüllen und Umschlagen wassergefährdender Stoffe (LAU-Anlagen). 

Die nach Aushärtung des Dichtstoffs elastische Fugenabdichtung kann Fugenbewegungen bis 35 % der Ausgangsfugenbreite aufnehmen.

In der Variante PROXAN®- KV 3 G (Z-74.6.119) ist das Produkt gießfähig, selbstnivellierend und geeignet für die Abdichtung horizontaler Bodenfugen mit Gefälle von maximal 3 %. In der Ausführung PROXAN®- KV 3 ST (standfest, Z-74.6-120) zur Dichtung von Sockel- und Wandfugen bzw. von Fugen mit einem Gefälle von mehr als 3 %.


PROXAN®- KV 3 G

 

Bild RKS_0187 Gebindegröße Verpackung Farben Haftgrundierung Dokumente
   2,5 L  4 ST /VE  grau 
 schwarz






PROXAN®- CP-G
PROXAN®- CP-P
PROXAN®- CP-S

PROXAN®- CP-A

TDS
MSDS A 
MSDS B 
Zulassung
   4,0 L  4 ST / VE
 10,0 L  30 ST / Pal.
 25,0 L  14 ST / Pal.

 

Anwendung:

Vorzugsweise zur Abdichtung von Bodenfugen zwischen Bauteilen, die neben mechanischen Belastungen durch Befahren und Begehen oder temperaturabhängige Bewegungen der Bauteile auch chemischen Belastungen durch Mineralölprodukte und Chemikalien ausgesetzt sind.

 

PROXAN®- KV 3 ST


Bild RKS_0187 Gebindegröße Verpackung Farben Haftgrundierung Dokumente
450 ml  12 ST /VE  grau 
 schwarz






PROXAN®- CP-G
PROXAN®- CP-P
PROXAN®- CP-S

PROXAN®- CP-A

TDS
MSDS A 
MSDS B 
Zulassung

2,5 l  4 ST / VE
4,0 l  4 ST / Pal.

 

Anwendung:

Vorzugsweise zur Abdichtung von Bodenfugen zwischen Bauteilen, die neben mechanischen Belastungen durch Befahren und Begehen oder temperaturabhängige Bewegungen der Bauteile auch chemischen Belastungen durch Mineralölprodukte und Chemikalien ausgesetzt sind.

Zusätzlich dient Fugendichtstoff PROXAN®- KV 3 ST als Kleber für Fugenband PROXAN®- FB 3.

Hinweise

 

Die Verarbeitung von Fugendichtstoff PROXAN®- KV 3 in LAU-Anlagen setzt voraus, dass Sie Fachbetrieb nach WHG sowie autorisiert und geschult sind.

Ein wichtiger Punkt bei der Verarbeitung unserer Produkte ist, dass sie mit dem richtigen Werkzeug angemischt werden. Wird dies nicht gemacht, kann es zu verstärkter Blasenbildung kommen.

Des Weiteren ist darauf zu achten, dass die zwei Komponenten homogen vermischt sind. Hierbei sollte mit geringer Drehzahl gerührt werden, da sonst ebenfalls verstärkt Blasen entstehen können.

Zur Reinigung unseres Werkzeugs empfehlen wir einen unserer Reiniger. Der Dichtstoff darf zum Zeitpunkt der Reinigung noch nicht vollständig ausgehärtet sein!